Energieverlust in dichten warmen Plasmen

Energieverlust in dichten warmen Plasmen

Erzeugung dichter Plasmen durch indirektes heizen mit Hohlräumen

Promotion

Doppelhohlraum zum indirekten heizen eines Kohlenstoff Plasmas
Doppelhohlraum zum indirekten heizen eines Kohlenstoff Plasmas

Die Wechselwirkung in dichten, nicht idealen, also nicht voll ionisierten sowie gekoppelten Plasmen, ist essentiell für die Astrophysik und Fusionsforschung.

Ziel dieser Arbeit ist es Doppelhohlräume zu entwerfen und zu bauen mit deren Hilfe Laserlicht in weiche Röntgenstrahlung kovertiert werden kann. Diese sehr homogene Hohlraumstrahlung wird dann dazu genutzt um ein vergleichsweise kaltes und nur teilionisiertes aber sehr dichtes Kohlenstoffplasma zu erzeugen. In dieses Plasma werden dann schwere Ionen geschossen und deren Wechselwirkung mit dem Plasma untersucht.