2.6 Höhenstrahlung

Versuch 2.6 – Höhenstrahlung

Mit modernen Szintillationsdetektoren und einer umfangreichen Messelektronik werden in diesem Versuch verschiedene Eigenschaften der Höhenstrahlung untersucht. Durch Kombinieren von Energie- und Zeitmessungen kann neben dem Bestimmen und Vergleichen der Geschwindigkeiten von Gamma-Strahlen und Myonen auch die Winkelabhängigkeit und der Schauercharakter der Höhenstrahlung nachgewiesen werden. Ein weiterer Schwerpunkt des Versuchs liegt im Umgang mit der verwendeten Messelektronik und eingesetzten Messtechniken (Zeit-, Energie- und Koinzidenzmessungen). Mit der an den Praktikumstag anschließenden Langzeitmessung wird die Statistik der „vom Himmel kommenden“ Strahlung untersucht und zusätzlich ein Beitrag zu einer langangelegten Intensitätsverlaufsmessung von Myonenschauern geleistet.

Hier finden Sie die Versuchsanleitung.