Themen Abschlussarbeiten

Wir suchen ständig engagierte Studenten, die im Bereich der Kernstrukturphysik oder in der Beschleuniger-Physik am S-DALINAC ihre Abschlussarbeiten absolvieren möchten. Dabei arbeiten Sie innerhalb motivierter Teams, in denen reger Erfahrungsaustausch stattfindet. Hier finden Sie eine Auswahl an Themen, die zur Bearbeitung offen stehen.

Nichts für Sie dabei? Kommen Sie gerne persönlich zu uns und schildern Sie Ihre Interessen. Wir versuchen gerne mit Ihnen gemeinsam ein Thema zu finden.

Wir können nicht immer die Themen auf dieser Seite aktuell halten. Bei Interesse einer Miniforschung oder Abschlussarbeit in den Forschungsgebieten Kernstrukturphysik (z.B. Spektroskopie) oder Beschleunigerphysik in der AG Pietralla kontaktieren Sie bitte unverbindlich einen unserer Mittarbeiter. In einem Gespräch können wir unsere aktuellen Arbeiten mit Ihren Wünschen und evtl. Vorkenntnissen verknüpfen und Ihnen daraus ein passendes Angebot unterbreiten.

Sprechen Sie uns daher bitte an!


Kontakt:

Dr. Michaela Arnold
(Betriebsleiter S-DALINAC)
06151/16-21740


Dr. Volker Werner
(Leitung Spektrometrie)
06151/16-23542


Dr. Jonny Birkhan
(Leitung Steuerung S-DALINAC, IT)
06151/16-21740


Dr. Oliver Möller
(Projektkoordinator DAGATA)
06151/16-23541




Themen für Abschlussarbeiten

  • 12.05.2017

    Fundamental research with gamma-ray spectroscopy using the European Advanced Gamma-ray Tracking Array (AGATA)

    Promotion

    In collaboration with gamma-ray spectroscopists from the University of Padova, Italy, we offer a PhD project on Fundamental research with gamma-ray spectroscopy using the European Advanced Gamma-ray Tracking Array (AGATA).

    The PhD project will be conducted and funded by and con sucted at the Univ. of Padova and co-supervised by the Dept. for Physics, TU Darmstadt.

    The thesis can be defended at TU Darmstadt.

    Interested applicants are encouraged to contact Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Pietralla (pietralla@ikp.tu-darmstadt.de).

    Betreuer/in: Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Pietralla

  • 06.02.2017

    Untersuchung des M1 und E2 Zerfallsverhaltens der Scherenmode in 152Sm

    Bachelorarbeit

    Im Dezember 2016 wurde das Isotop 152Sm mit der Methode der Kernresonanzfluoreszenz (Photonenstreuung am Kern) an der High Intensity Gamma-ray Source in Durham, NC, USA untersucht. Bei 152Sm handelt es sich um einen Kern, welcher am Übergang zwischen sphärischer und deformierter Gestalt zu finden ist. Ziel der Arbeit ist die Aufbereitung (Energie- und Effizienzkalibrierung) und Auswertung des vorliegenden Datensatzes, die anschließende Extraktion kernphysikalischer Observablen im Hinblick auf das Zerfallsverhalten der Scherenmode (einer Kernanregung, welche sensitiv ist auf die Zusammensetzung des Kerns aus Protonen und Neutronen) und die Interpretation der Ergebnisse in einem Kernmodell (algebraisches Interacting Boson Model).

    Voraussetzungen: Vorlesung Kernphysik

    Schwerpunkte/Aufwand:
    Theorie – mittel

    Datenauswertung – mittel

    Programmieren – wenig

    „Basteln“ – nichts

    Betreuer/innen: Tobias Beck, M.Sc., Dr. Volker Werner

  • 19.07.2016

    Simulationen zur Auswirkung des Hoch-Energie-Scrapers auf die nachfolgenden Experimente

    Masterarbeit

    Simulation mit Bdsim (basiert auf Geant4, Teilchentracking), welche Scrapereinstellung hat

    welche Folgen am Experiment? Welche prinzipiellen Prozesse finden statt (erzeugt man

    zB ab einer speziellen Einstellung zusätzlichen Hintergrund am Experiment?)?

    Programmierkenntnisse benötigt

    Betreuer/in: Lars Jürgensen, M.Sc.

  • 19.07.2016

    Konzeptionierung eines Systems zur Emittanzmessung

    Masterarbeit

    Welche Methoden gibt es? Für welchen Energiebereich können wir welche Methode verwenden? Welche Strahlströme werden benötigt? Konzeptionierung eines entsprechenden Messsystems und ggf Aufbau und Test

    Betreuer/in: Jonas Pforr, M.Sc.

  • 19.07.2016

    Untersuchungen zur Entmagnetisierung der Magnete (über das Konstrollsystem möglich)

    Miniforschung

    Untersuchung der verschiedenen Magnet-Netzteil-Kombinationen (nur bei bipolaren Netzteilen); Messung mit Hall-Sonde nach Entmagnetisierung; ggf komplexe Betrachtung mit einem Magnet und dem FP-Aufbau und einfache Anwendung am Beschleuniger; Untersuchung eines zweiten Schemas zur Reproduzierbarkeit von Strom-Setzwerten

    Betreuer/in: Dr. Christoph Burandt

  • 19.07.2016

    Literatur-Recherche Synchrotronstrahlung

    Miniforschung

    Ist die bei uns entstehende Synchrotronstreuung als Diagnose geeignet? Welche Messgeräte bräuchte man? An welchen Positionen wäre solch eine Diagnose möglich?

    Betreuer/in: Jonas Pforr, M.Sc.

  • 19.07.2016

    Aufstellen einer Helium-Bilanz

    Miniforschung

    Verlieren wir Helium? Berücksichtigung der Außentemperatur auf unserem He-Puffer und der resultierenden Druckänderung; in welchem He-System befindet sich welche Gasmenge?

    Betreuer/in: Dr. Jonny Birkhan

  • 12.11.2015

    Kalibrierung der HF-Montiore und Anbindung ins Kontrollsystem

    Miniforschung

    Betreuer/in: Dr. Thore Bahlo

  • 12.11.2015

    Zusammenbau Drahtscanner

    Miniforschung

    Betreuer/innen: Lars Jürgensen, M.Sc., Dr. Michaela Arnold

  • 12.11.2015

    Abstimmung von HF-Monitoren

    Miniforschung

    Betreuer/in: Dr. Thore Bahlo