Details

01.04.2020

Messungen des Ladungsradius von Ni-68 als Physical Review Letter erschienen

Erstmals wurde ein kurzlebiges Nickelisotop mittels Laserspektroskopie an ISOLDE studiert. Der von uns gemessene Ladungsradius von Ni-68 wird mit der kernphysikalischen Vorhersage auf Grundlage der effektiven chiralen Feldtheorie verglichen.
Dies ist jetzt der einzige kurzlebige Kern, für den nun sowohl der Ladungsradius als auch die Dipolpolarisierbarkeit experimentell gemessen wurde. Die Kombination erlaubt es uns, die theoretisch beobachtete Korrelation zwischen diesen beiden Observablen einem kritischen Test zu unterziehen. Wir zeigen, dass die Berücksichtigung von 3-Partikel-3-Loch Anregungen in der Theorie essentiell ist, um eine gute Übereinstimmung zwischen Experiment und Theorie zu erhalten.

Lesen Sie den Artikel hier (frei zugänglich).

zur Liste