Programmieren in C

Allgemeines

Der Kurs Programmieren in C richtet sich an Studenten und Mitarbeiter des Fachbereichs Physik an der TU Darmstadt. Hier sollen die Grundkenntnisse der Programmiersprache C innerhalb von 3 Wochen vermittelt werden.

Der Kurs findet vom 31.08. bis 18.09. statt und gliedert sich in drei Teile (jeweils eine Woche). Eine Anmeldung per E-Mail an ist zwingend erforderlich, da die Plätze begrenzt sind (bitte angeben für welchen Teil/welche Teile ihr euch anmelden wollt!).

Der Kurs findet nachmittags statt (13:30 Uhr bis um 16:30). Zunächst werden theoretische Grundlagen erarbeitet, die im Anschluss in praktischen Arbeiten angewendet werden.

Der Kurs wird im neuen physikalischen Rechnerpool im Dekanatsgebäude stattfinden. Dazu ist es unbedingt nötig, einen Account im Rechnerpool zu haben.

Aufbau des Kurses

Teil 1 „Einführung in C“ (max. 30 Teilnehmer):

  • Arbeitsweise eines Compilers, Linkers
  • Datentypen, Operatoren und Ausdrücke, Type-Casts
  • Kontrollstrukturen
  • Funktionen und Programmstruktur
  • Zeiger und Arrays
  • Ein-/Ausgabe (Bildschirm, Tastatur)
  • Verwenden von Bibliotheken
  • Speicherverwaltung

Teil 2 „Windowsprogrammierung mit C“ (max. 30 Teilnehmer, baut auf Teil 1 auf):

  • Funktionsweise von Windows/Windows-Programmen
  • Fensterklassen
  • Erstellen und Benutzen von Fenstern/Dialogen
  • Benutzung der Common Controls
  • keine Einführung von C++

Teil 3 „Mikrocontrollerprogrammierung mit C“ (max. 20 Teilnehmer, baut auf Teil 1 auf):

  • Aufbau und Funktionsweise der Hardware
  • Aufbau eines Programms
  • Übersetzen eines Programms für den Mikrocontroller (Toolchain)
  • Übertragen des Programms in den Mikrocontroller
  • Simulation der Hardware
  • Debuginformation/Debugformate
  • Fehlerdiagnose
  • Ansprechen von Hardware (LEDs, Displays,…)

Literatur

Für den Kurs sind die folgenden Ressourcen empfehlenswert:

Teil 1

Teil 2

Teil 3